Keine Verdichtung im Wohngebiet „Am Sandweg“

Nach dem Willen der SPD-Fraktion wird es keine Nachverdichtung im Wohngebiet „Am Sandweg“ geben. Die SPD-Fraktion hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, dass das Planverfahren zum Bebauungsplangebiet 221b „Am Sandweg/Bachstraße“ eingestellt wird. „Die Verdichtung in diesem Bereich von Efferen ist jetzt schon enorm. Weitere Wohnbebauung würde die Verkehrssituation nur noch verschärfen“, so der SPD-Fraktionsvorsitzende Stephan Renner. …


Verlängerung der Linie 18 als vordringlicher Bedarf eingestuft

Das Land Nordrhein-Westfalen arbeitet derzeit an der Aufstellung eines neuen ÖPNV-Bedarfsplans. Der letzte Bedarfsplan wurde im Rahmen der Integrierten Gesamtverkehrsplanung (IGVP) im Jahr 2005 aufgestellt und basiert auf entsprechend alten Daten. Bereits Ende letzten Jahres wurde die Verlängerung der Linie 18 von der Haltestelle Hermülheim bis zum zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) an der Theresienhöhe als Maßnahme …


Nahverkehrskonzept der Stadt Hürth verabschiedet

Der Ausschuss für Planung, Umwelt und Verkehr hat dem Nahverkehrskonzept einstimmig zugestimmt. Das Nahverkehrskonzept hat sich zum Ziel gesetzt, die Qualität des Stadtbusses und der AST-Verkehre zu halten und auszubauen. Gleichzeitig werden Qualitätsziele für den ÖPNV definiert. „Wir haben damit einen wichtigen Schritt getan, um die Attraktivität des Stadtbusses zu sichern. Der Stadtbus hat seit …


Bestmögliche Integration ist das Ziel

Nach der Unterbringung der Flüchtlinge steht als weiterer wichtiger Schritt die Integration der Flüchtlinge an. „Wir müssen dafür Sorge tragen, dass die geflüchteten Menschen bestmöglich integriert werden. Deshalb fordern wir ein Integrationskonzept. Dieses Konzept dient auch als Hilfestellung für die Verwaltung und macht den Integrationsprozess planbar und zielführender“, so SPD-Ratsmitglied Joachim Tonn. Bisher war für …