Herausragende Versorgung im U3-Bereich

Kindergartenbedarfsplan verabschiedet/ Offene Fragen in der Kitaplanung

Von Katrin Härtl und Michael Kleofasz:

Der aktuelle Kindergartenbedarfsplan macht es deutlich. Die Versorgungsquote mit Betreuungsplätzen unter 3 Jahren liegt bei 44%. In dem für die Erfüllung des Rechtsanspruches relevanten Altersbereich der 1 bis 3-jährigen liegt die Versorgungsquote sogar bei 61%. Wir haben immer noch eine herausragende Versorgungsquote im U3-Bereich. Es ist festzustellen, dass es in den letzten 10-12 Jahren fraktionsübergreifend einen Konsens gab, den Ausbau an Kitaplätzen voranzutreiben. Das ist Verpflichtung für uns, bei der Betreuung nicht nachzulassen.

Michael Kleofasz

Insgesamt werden im laufenden Kindergartenjahr 2019/2020 622 Kinder unter 3 Jahren und 1.772 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren in 35 Kindertageseinrichtungen betreut. Hinzu kommen noch 153 Plätze für Kinder unter drei Jahren in der Tagespflege. Leider stellen sich bei der Schaffung weiterer Kita-Plätze offene Fragen, die der Kindergartenbedarfsplan derzeit nicht lösen kann. Die für das nächste Kindergartenjahr 2020/2021 vorgesehene Inbetriebnahme der Kitas Efferen-West und am Höninger Weg wird sich verschieben. Im Neubaugebiet Efferen-West soll es eine sechsgruppige Kita mit 36 U3-Plätzen und 73 Ü3-Plätzen geben. Auch am Höninger Weg in Efferen ist eine sechsgruppige Kita mit der gleichen Gruppenstruktur geplant. Während für die sechsgruppige Kita in Efferen- West mit der GWG als Investor und dem Träger Educcare wichtige Voraussetzungen erfüllt sind, wird es vermutlich am Höninger Weg nie eine Kita geben.

Die Kita am Höninger Weg soll auf dem Gelände des Studentendorfes entstehen. Eine Einigung zwischen der Stadt und dem Studierendenwerk Köln ist aber derzeit nicht in Sicht. Für die Kita Efferen-West fehlt noch der Baubeschluss.Hier ist frühestens damit zu rechnen, dass die Kita 2021 in Betrieb geht.

Katrin Härtl

Positiv zu bemerken ist der Neubau und die Erweiterung der Gruppenstruktur des AWO-Kindergartens am Leitmeritzer Weg. Besonders interessant ist hier die Schaffung einer Kindergartengruppe im Rudi-Tonn-Altenzentrum. Für einen neuen Kindergarten im Bebauungsplangebiet „Am alten Bahnhof“ und im ehemaligen Naturfreundehaus gibt es noch keine Planungen.

Antworten