Mehr Plätze für die Ganztagsbetreuung in Alstädten-Burbach

Die offene Ganztagsgrundschule (OGS) ist weiterhin ein Erfolgsmodell. Dies wird jetzt am Beispiel der Carl-Orff-Grundschule in Alstädten-Burbach deutlich. Der Rat der Stadt hat einstimmig die Erweiterung um eine weitere Gruppe beschlossen. Das zusätzliche Geld für 2015 in Höhe von 26.000 € soll als überplanmäßige Ausgabe bereitgestellt wer-den.
Derzeit werden 158 Kinder in sechs OGS- Gruppen betreut. Für das nächste Schuljahr 2015/2016 liegen bereits 50 Neuanmeldungen vor. Demgegenüber stehen nur 31 OGS- Kinder, die nach den Sommerferien aus dem 4. Schuljahr in eine weiterführende Schule gehen. „Jedes Kind, das in der OGS betreut werden muss, soll auch zukünftig einen Platz bekommen. An dieser Maxime halten wir fest. Deshalb ist es für uns selbstverständlich, dass die Carl-Orff-Grundschule eine weitere OGS-Gruppe einrichten kann“, so der SPD-Fraktionsvorsitzende Stephan Renner.
Bereits ab dem 1. August 2015 soll die neue Gruppe Kinder aufnehmen können. Das setzt voraus, dass eine Fachkraft eingestellt wird und die notwendigen Arbeitsmaterialien beschafft werden. Dadurch begründet sich die Dringlichkeitsentscheidung. „Eltern und Schule brauchen Planungssicherheit. Deshalb ist die Mittelbereitstellung über eine Dringlichkeitsentscheidung der richtige Weg“, ergänzt SPD-Ratsmitglied Michael Kleofasz.
Der ab 2016 benötigte Mehrbedarf von 61.000 € Personalkosten und von ca. 4.300 € Sachmitteln wird in die Haushaltsplanung der nächste Jahre mit einbezogen.