OGS: Personal- und Finanzausstattung der freien Träger reicht nicht aus

Städtisches Leitbild gibt den Rahmen für die Arbeit der Offenen Ganztagschulen in Hürth vor

Von Joachim Tonn:

Die Offene Ganztagsschule (OGS) hat sich in Hürth seit 2006 zu einem Erfolgsmodell entwickelt. Alle 11 Grundschulen bieten die Betreuung in der OGS an. Drei Offene Ganztagsschulen (Carl-Orff-Grundschule, Deutschherrenschule und die Grundschule Kendenich) sind in städtischer Trägerschaft. Bei allen anderen Grundschulen wird die Betreuung in der OGS von freien Trägern angeboten.

In Hürth wurde ein Qualitätszirkel ins Leben gerufen, der in diesem Jahr ein Leitbild herausgegeben hat, an dem sich alle Offenen Ganztagsschulen orientieren sollen. In dem Qualitätszirkel arbeiten die Schulleitungen, die OGS-Träger und die Verwaltung mit. Das Leitbild setzt gemeinsame Standards, damit zwischen den Trägern eine Vergleichbarkeit möglich ist. Die Förderung der Kinder steht hier im Mittelpunkt. Mit dem Leitbild wurde ein ausgezeichneter Rahmen gesetzt, der die hohe Qualität der OGS in Hürth zum Ausdruck bringt.

Um die Qualitätsansprüche umsetzen zu können, benötigen die freien Träger aber eine langfristig gesicherte Finanzierung. Die ist nicht mehr gegeben. Das Personal kann nicht nach Tarif bezahlt und Betreuungszeiten müssen gekürzt werden. Deshalb haben wir vorgeschlagen, sich in den Haushaltsberatungen über eine langfristige Erhöhung der Pro-Kopf-Pauschalen zu verständigen. Wir wollen, dass die pädagogischen Fachkräfte nach Tarif bezahlt werden und die vorgesehenen Betreuungszeiten auch angeboten werden können.

Jetzt haben CDU und Grüne in vorweihnachtlicher Freude finanzielle Geschenke verteilt. Noch in diesem Schuljahr sollen 150.000 € bereitgestellt werden, ab dem nächsten Schuljahr dann weitere 330.000 € jährlich. Das klingt gut, ist aber leider nicht in irgendeine Konzeption eingebettet. Niemand weiß, was mit dem Geld kurzfristig passieren soll. Und dem Fachpersonal hilft es auch nichts, weil es viel zu wenig ist, um Tariflöhne zu bezahlen.

Die SPD-Fraktion wird in den Haushaltsberatungen erneut den Versuch machen, eine langfristig gesicherte Finanzierung der OGS auf den Weg zu bringen.

Antworten