SPD fordert Beleuchtung des Fußweges am Ehrenmal Efferen

Sichere Begehung auch im Dunkeln möglich machen

Von Frank Sattler und Stephan Renner:

Der Fußweg entlang des Ehrenmals zwischen Ritter- und Bachstraße wird intensiv genutzt. Bei Dunkelheit ist nur das Ehrenmal selbst beleuchtet, der Weg liegt im Dunkeln. Auch durch den Baumbestand dringt kaum Licht von den beiden Straßen durch. Unebenheiten und Verschmutzungen sind dann nur schwer erkennbar, zudem erzeugt es ein Gefühl der Unsicherheit. Wir fordern die Beleuchtung des Fußweges. Mit der Beleuchtung soll der Fußweg auch im Dunkeln sicher begehbar sein.

Die SPD-Mitglieder im Verwaltungsrat haben zur nächsten Verwaltungsratssitzung der Stadtwerke einen entsprechenden Antrag vorgelegt. Grundlage für die Beleuchtung soll ein auf das Ehrenmal abgestimmtes Lichtkonzept sein, dass die Anlage stimmungsvoll aufwertet und gleichzeitig für ein insektenfreundliches Licht sorgen wird.

Den Stadtwerken liegt ein entsprechendes Konzept bereits vor. Wir setzen darauf, dass im Verwaltungsrat auch die Mitglieder der anderen Fraktionen dem Vorschlag zustimmen werden.

Antworten