Chance auf neue Arbeitsplätze

Neugestaltung der Gewerbefläche zwischen Leyboldstraße und Robert-Bosch-Straße Von Michael Kleofasz: Unter dem Stichwort „Headquarters Hürth“ wird die Gewerbefläche zwischen Leyboldstraße und Robert-Bosch-Straße neu gestaltet. Das Planungsbüro Hartung aus Bonn wurde vom Eigentümer der Fläche, der Waltner Immobilien GmbH, damit beauftragt, die Neugestaltung vorzunehmen. Um die Entwicklung planungsrechtlich abzusichern, werden die rechtskräftigen Bebauungspläne 310 „Am Wasserwerk“ …


Gelungener Planentwurf

Bebauungsplanverfahren zur Entwicklung des ehemaligen Rangierbahnhofs Hermülheim eingeleitet/Architekturbüro Zimmermann stellt Planungen vor Von Michael Kleofasz: Für eine der wichtigsten Potenzialflächen aus dem 2015 verabschiedeten Wohnbaulandkonzept ist jetzt das Bebauungsplanverfahren eingeleitet. Die Fläche am alten Bahnhof in Hermülheim wird entwickelt. Der Kölner Architektekt Michael Zimmermann, dessen Büro die Fläche von der Hafen- und Güterverkehr Köln (HGK) erworben …


Engagement im Integrationsbereich wird zu wenig gewürdigt

Von Katja Niewiesch-Reiners: Hürth lebt vom vielseitigen Engagement seiner Vereine, Verbände, Institutionen, Initiativen und Einzelpersonen. Sie tragen in vielfältiger Art und Weise dazu bei, Menschen aus unterschiedlichen Herkunftsländern in der Stadt Wege und Möglichkeiten zur gesellschaftlichen Teilhabe zu öffnen. Deshalb ist es nach Ansicht der SPD-Fraktion angebracht, diese Menschen mit einem kommunalen Integrationspreis zu würdigen. …


73 Jahre gelebte Sozialdemokratie

Die SPD Hürth trauert um Ilse Neugebauer, die am 25. Juni im Alter von 93 Jahren verstorben ist. Im Mai 1926 wurde Ilse Neugebauer geboren. Sie wuchs in einer sozialdemokratischen Familie auf. Die Mutter Alice Neugebauer, geb. Heydt, war Jüdin. Die Nationalsozialisten stuften ihre Ehe mit Max Neugebauer als „privilegierte Mischehe“ ein, weshalb Alice und …