Udo Eberle

Hallo, ich bin Udo Eberle, Baujahr 1966, verheiratet, Vater, hauptberuflich ITler, lebe und wohne schon immer in Hürth und nun seit elf Jahren in Kalscheuren. In der SPD bin ich als Sachkundiger Bürger im Ausschuss für Planung, Umwelt und Verkehr für die Hürther Bürgerinnen und Bürger tätig.

Wie bin ich zur Kommunalpolitik gekommen und warum habe ich beschlossen zu bleiben?
Irgendwann innerhalb der Tätigkeit in der Bürgerinitiative gegen den Bau der B265n haben meine Frau und ich festgestellt, dass es sinnvoll ist, in der Kommunalpolitik an der Gestaltung von Hürth politisch aktiv mitzuarbeiten.

Bleibt die Frage, warum SPD?
Sicher ist ein Teil der Antwort der in der SPD verankerte Solidaritätsgedanke und meine Herkunft. In der SPD Hürth bin ich, weil ich der festen Überzeugung bin, dass wir gute Ideen für Hürth haben und unser Augenmerk immer Hürth und den Menschen gilt, die hier leben, wohnen, arbeiten, ihre Kinder heranwachsen sehen wollen und die hier möglichst angenehm alt werden wollen. Ich finde, genau dafür sind wir Kommunalpolitiker da! Und das bedeutet für mich nicht große Politik oder Ideologien, sondern viele kleine Schritte, Taten und auch Kompromisse, damit die vorhandenen Aufgaben zügig und gut erledigt werden. Einfach gesagt: Kein Schlagloch verschwindet mit großartigen Reden!

Mein Antrieb ist es, daran mitzuwirken, in Hürth eine moderne Verkehrsinfrastruktur zu schaffen, die neben den Pkw mehr Augenmerk auf den Ausbau klimaschonenderer Verkehrsmittel wie dem Fahrradverkehr und dem Ausbau des ÖPNV legt. Längere Verfügbarkeit und Sonntagsangebote wären hier schon ein Anfang.
Mein Antrieb ist es, daran mitzuwirken, den Beweis anzutreten, dass bezahlbares und modernes nachhaltiges Wohnen kein Widerspruch sein muss.Mein Antrieb ist es, daran mitzuwirken, dass über all die Punkte im Bereich Klimaschutz nicht nur gesprochen wird, sondern diese endlich umgesetzt werden. Selbstverständlich wäre ich auch gerne Ihr Ansprechpartner für alle anderen Fragen und Anregungen rund um Hürth!

Ich möchte, dass Hürth immer noch ein klein wenig besser wird, als es schon ist, und dafür zu sorgen, dass all das, was Hürth ausmacht, uns bietet oder uns bieten sollte, wir uns am Ende des Tages auch leisten können.
Sie können dabei mithelfen! Wie?
Ein kleines Kreuz auf dem Wahlzettel am 13. September! Danke!

Fragen, Anregungen, Kritik? Dann: udo.eberle@spd-huerth.de

Wahlbezirk 12, Hermülheim III

Am Lintacker 7 – 35

Am Simonishof 1 – 27

An der Herrenmühle 2 – 37

Bonnstraße 111-251a ung., 156-260 ger.

Dr.Bethune-Straße 54

Dr.-Bethune-Straße 1 – 60

Friedrich-Ebert-Straße 11 ung., 24-40a ger.

Fritz-Räcke-Straße 3 – 33

Heidtstraße 1 – 25

Hürther Bogen 2 – 31

Im Rönnchen 73

Im Schetteling 1 – 13

Josef-Metternich-Straße 1 – 32

Luxemburger Straße 307-379a ung., 328-380 ger.

Severinusstraße 1-65 ung., 2-60a ger.

Wilhelm-Rieländer-Straße 2 – 6